Sonntag, 4. März 2012

Ich mag mich auch:)

Hallo ihr Lieben,

heute beim Surfen bin ich auf diesen Post von Koko gestoßen und war sofort berührt, begeistert.....ich fühlte mich irgendwie bestätigt und hatte das Gefühl, auch etwas dazu schreiben zu müssen/sollen/können. Einen Satz, den Koko geschrieben hat, kann ich quasi so übernehmen. Nur wenn man sich selber mag, strahlt man eben das auch aus, und wird automatisch auch von anderen gemocht oder gar geliebt.
Den Satz "Ich mag mich" zu sagen, war ein langer und steiniger Weg. Denn früher war es eher das komplette Gegenteil. Meine Schulzeit war nicht leicht. Fast jeden Tag musste ich mich dadurch kämpfen. Die meisten meiner Mitschüler hatten etwas gegen mich auszusetzen. Ich war ihnen zu dick und zu hässlich, einfach eine Außenseiterin. Und vielleicht habe ich mich zu leicht in die Opferrolle reindrängen lassen. Immer wieder habe ich zwar versucht, dazu zu gehören, doch es ist mir nicht gelungen. Ich war einfach eine Außenseiterin. Natürlich hatte ich eine handvoll Freunde, die zu mir standen. Aber der Rest war einfach nur grauenhaft zu mir. Von den Jungs brauchen wir erst gar nicht anfangen. Die haben mich schlicht ignoriert und ich habe schnell gelernt, es für mich zu behalten, sollte ich mich allen Ernstes verliebt haben. Ich will hier bestimmt kein Mitleid  erregen. Ich bin längst darüber hinweg, glaubt mir;) Früher gab es kaum einen Tag, an dem ich nicht deprimiert und verheult in meinem Zimmer gesessen habe.
Aber das alles hat mich auch sehr stark gemacht. Ja, ich habe ein dickes Fell bekommen und dafür bin ich natürlich sehr dankbar.
Nach der Schulzeit folgte eine sehr lange Selbstfindungsphase und Leute, mir war nichts zu peinlich und nichts zu schade. Ich habe wirklich vieles ausprobiert. Vom Wochenendgruftie bis zum Teilzeitpunk war irgendwie alles dabei. Ich habe mich innerlich wie äußerlich ständig verändert und weiterentwickelt. Und seit über 13 Jahren macht das mein wundervoller Ehemann mit. Er hat auch den Punk in mir geliebt, oder meine NUR schwarzen Klamotten. Haare raspelkurz, pink, dann wieder schwarz......das alles hat er mitgemacht. Wenn ich heute daran denke, muss ich wirklich schmunzeln. So wie damals will ich nie wieder sein. Aber ich bin froh, dass ich so gewesen bin. 

 


Mir ist es heute einfach wichtig, so zu sein, wie ich will. Innerlich UND äußerlich. Ja, meine Haare sind heute nicht mehr pink. Aber vielleicht eines Tages wieder? Man weiß es nicht. Im Moment fühle ich mich, so wie ich bin, sehr wohl. Ich liebe es, mich so anzuziehen, wie ich will. Und wenn die Leute blöd gaffen, wenn ich mit meinem heißgeliebten Leopardenmantel durch die Stadt laufe! Mir ist das so egal. Lange genug habe ich versucht mich anzupassen und bekam dafür nur Arschtritte(sorry, aber ist einfach so) Heute kann ich endlich mit einem Lächeln in den Spiegel schauen und sagen:"Hey, ich mag mich!" So wie ich war, so wie ich bin und hoffentlich auch so, wie ich mal sein werde:) 

 




 Mögt ihr euch?








P.S. Ich hab das einfach aus meinen Gedanken heraus geschrieben. Deswegen sorry, falls einige Sätze vielleicht unklar sind oder wiederholt werden. War halt frei nach Schnauze;)

Kommentare:

  1. Hallo, ich habe dich durch deinen Post auf Frag die Guru´s entdeckt und du warst mir spontan sympathisch :-) Daher war ich wirklich sehr gespannt auf den Post von dir und muss ehrlich sagen, dadurch wurdest du mir noch sympathischer, denn mir erging es ähnlich. Ich habe selbst auch einen Blogpost darüber verfasst. Wenn du Lust hast kannst du ihn ja mal lesen, ich würde mich sehr freuen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön:) Ich bin grad beim Frühstücken und werd mir direkt deinen Blogpost mal ansehen:)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das ist wirklich ein wunderbar ehrlicher Text! Einfach nur toll!!!
    Ps. Du hast einen wundervollen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank:) Die ehrlichsten Texte sind immer die, die man sich einfach von der Seele schreibt ohne groß nachzudenken:)

      Löschen
  3. du sprichst mir aus der Seele =) zumindest teilweise ;) Ich wurde auch lange Zeit gemobbt und war depressiv...und heute bin ich umso stärker! Man muss es schaffen aufzustehen, wenn man kein Selbstbewusstsein mehr hat. Es ist alles möglich, wenn man an sich glaubt!
    Ich bin wirklich sehr froh, heute auch sagen zu können, dass ich mich mag :) Und wer hätte gedacht, dass ich mich sogar einmal auf einem eigenen Blog zeigen würde? Vor 10 Jahren hätte ich jedem den Vogel gezeigt, der mir meine Zukunft verraten hätte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte das vor 10 Jahren auch noch nicht gedacht, mal einen Blog zu haben. Geschweige denn Ganzkörperfotos von mir zu posten.Aber ich bin froh, dass ich stark genug war und bin. Danke für deine Worte:)

      Löschen
  4. hey pink steht dir wirklich gut! auf unserer hochzeit sahst du auch super aus! schönes statement! mach weiter so!
    lg nina

    AntwortenLöschen
  5. Es ist wirklich schön solche Posts wie diesen zu lesen! Ich freue mich mit dir, dass du diese Entwicklung gemacht hast! Und mal ganz nebenbei - Der Mantel ist der Hammer :)
    Sicher machst du mit diesem Post Mut! Ich habe mich auch schon an einem Blog versucht, aber irgendwie ist das wohl doch nicht mein Ding. Vielleicht versuche ich es trotzdem bald nochmal. Menschen wie du inspirieren mich immer wieder aufs Neue und geben mir die Kraft mich auch weiterhin so zu akzeptieren und zu lieben wie ich bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb geschrieben,vielen Dank dafür:) Versuch es einfach nochmal mit deinem Blog, vielleicht klappt es ja. Und wenn nicht, dann findest du sicher was anderes, was dir Spaß macht. Ich finde, man sollte nichts unversucht lassen. Und es ist wahnsinnig toll, dass ich dich inspirieren kann.Ein großes Geschenk!DANKE!

      Löschen
  6. sehr schöner beitrag:)
    das zweite bild find ich übrigens riichtig toll!!!:) steht dir echt gut die farbe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön:) Ja, seufz, ich habe meine pinken Haare geliebt. Leider haben meine Haare durch das ständige nachfärben sehr gelitten.Die Farbe hielt leider meistens nur für 2 Wochen:(

      Löschen