Sonntag, 23. September 2012

L´axelle Produktreview

Hallo meine Lieben,

neulich bekam ich eine Email von der Firma L´axelle mit der Frage, ob ich ein paar Produkte testen möchte. Es geht dabei um Achselpads und Antitranspirantes Deo. Mal was anderes, dachte ich und ließ mir diese Produkte zuschicken.


Bevor ich nun näher auf die Produkte eingehe, erzähle ich euch kurz was über mein "Schwitzverhalten" wenn man das so nennen kann.
Ich schwitze im normalen Alltag nicht so schnell, es sei denn es wird körperlich etwas anstrengender und dazu auch noch hektisch (bei der Arbeit). Am schnellsten schwitze ich wirklich am Kopf, erst später unter den Achseln. Auch bin ich so ein typischer "Kaufhausschwitzer" im Herbst/Winter. Das bedeutet Folgendes: Ich bin lange draußen unterwegs, warm eingepackt mit Wintermantel, Schal usw. und gehe in den nächsten Laden oder in ein Kaufhaus. Ich bin keine 2 Minuten drin und der Schweiß läuft mir nur so runter, weil es drinnen einfach unfassbar warm ist. Der Körper muss sich erst daran gewöhnen. Trotzdem ist es unangenehm und ein Grund dafür, warum ich nach dem Shoppen immer fix und fertig aussehe:P
Gerade jetzt in der kühleren Jahreszeit ist es schwierig, sich passend anzuziehen. Draußen ist es kalt und bei der Arbeit teilweise einfach zu warm. Der Zwiebellook eigent sich wohl am Besten:)

Die Achselpads






Preis: 9,49 € (Rabatt ab 2 Packungen)
Inhalt: 30 Achselpads










Das Versprechen

  • Keine Chance für Deo-  und Schweißflecken
  • Kein Schweißgeruch in der Kleidung
  • Zum Einkleben in die Kleidung
  • Sicherer Halt - Kein Verrutschen
  • Frische für den ganzen Tag




Natürlich wollte ich sie direkt testen und klebte sie in ein frisches Oberteil. Das allerdings war gar nicht so einfach. Obwohl man sich an den Knicklinien orientieren konnte, passte es vorne und hinten nicht.

Ich denke aber eher, dass es an meinem Oberteil lag. Denn es war nicht besonders eng und die Naht lag auch nicht direkt an den Achseln. Nach 2 bis 3 Mal wieder ablösen und neu ankleben hatte ich dann die richtige Position gefunden. Eigentlich hatte ich schon Angst, dass es nicht mehr richtig klebt und ich die Pads im Laufe des Tages verlieren könnte was sehr peinlich gewesen wäre.
Aber der Halt ist wirklich optimal, es ist kein bißchen verrutscht. Das Tragegefühl war anfangs etwas seltsam, weil ich einfach wusste dass da was war. Nach kurzer Zeit aber spürte ich die Pads gar nicht mehr. Ich habe übrigens für den ersten Versuch kein Deo verwendet, um wirklich zu testen wie es sich in Extremsituationen verhält. Nach einem anstrengendem Arbeitstag, an dem ich auch etwas geschwitzt habe sahen die Achselpads dann so aus.

Sie klebten immer noch an Ort und Stelle, waren natürlich ein wenig zerknickt. Aber scheinbar halten sie nicht sehr viel aus, denn die Vliesoberfläche hatte sich abgelöst. Die Pads waren allerdings trocken trotz Schweiß. Vom Geruch her war es noch okay. Nicht mehr ganz frisch, aber auch nich extrem nach Schweiß riechend. Als ich die Pads dann entfernen wollte, passierte das hier.


Was vom Achselpad übrig blieb....ich konnte es nur stückchenweise entfernen, denn es klebt wirklich sehr stark am Stoff. Da würde ich mir fast Sorgen machen, in diesem Fall war es aber ein altes Baumwollshirt. Ich würde es jedoch nicht für empfindliche Kleidung empfehlen. Für Wolle und Ähnliches sind die Achselpads gar nicht geeignet. Nach dem Entfernen gab es noch einen Schnüffeltest und dort, wo die Pads geklebt haben konnte ich keinen Geruch wahrnehmen.

Ich habe die Achselpads dann noch zwei weitere Tage getestet mit ähnlichen Ergebnissen.


Mein Fazit
Die Achselpads erfüllen meiner Meinung nach teilweise ihr Versprechen. Sie sind sehr saugfähig, haften (zu) gut an der Kleidung und fangen eventuelle Gerüche ein. Ich konnte keine Hautirritationen feststellen. Sie sind sehr weich und nach kurzer Eingewöhnung nicht mehr zu spüren. Allerdings empfinde ich das Ankleben als sehr zeitraubend, da jedes Shirt, jeder Pulli irgendwie anders sitzt und man die Pads dementsprechend passend einkleben muss. Auch das Ablösen der Pads finde ich nicht so toll, da es dem Stoff schaden könnte. Den Preis finde ich ganz schön hoch. Würde man die Pads täglich einsetzen, käme man mit einer Packung nur gut 2 Wochen aus. Das wären dann knapp 20 Euro im Monat für Achselpads. Ich denke da gibt es günstigere Alternativen in der Drogerie.
Für mich persönlich sind sie nichts, da ich nun auch nicht soooo extrem schwitze. Da gebe ich mein Geld lieber anderweitig aus:) Kaufempfehlung? Nein, weil zu aufwändig.

Das Deo 





Preis: 5,99 € für 100 ml
















Das Versprechen
  • gegen Achselschweiß und Schweißgeruch
  • besonders hautverträglich
  • ohne Alkohol, ohne Parfüm, ohne Farb- und Konservierungsstoffe
  • zur täglichen Verwendung geeignet
  • duftneutral
  • L'axelle Antitranspirant erreicht beides: schweißhemmende Wirkung + Hautschonung


Bei diesem Produkt kann ich es ziemlich kurz machen, denke ich. Beim Aufsprühen fühlt es sich an wie eins dieser Körpersprays. Es trocknet nicht besonders schnell, ist aber dafür umso zuverlässiger. Wenn man möchte, kann man es auch mit dem Lieblingsduft kombinieren. Letzten Sonntag war ich mit meinem Mann unterwegs und leider viel zu warm angezogen. Die Sonne kam raus und ich schwitzte und schwitzte. Mein Oberteil war unter den Achseln ziemlich feucht, ABER es hat überhaupt nicht gerochen was mich wirklich überzeugt hat. Dennoch war es eben nicht so schweißhemmend, wie ich gehofft hatte.

Mein Fazit
Der Preis ist in Ordnung, wie ich finde. Es brennt nicht auf der Haut, auch nicht bei frisch rasierten Achseln. Es hemmt den Schweißgeruch, jedoch nicht das Schwitzen an sich. Man kann es ohne Probleme mit dem Lieblingsduft kombinieren.  Kaufempfehlung? Ja, weil es den Schweißgeruch minimiert.

Noch mehr Informationen über diese Produkte findet ihr auf der Internetseite von L´axelle. Vielen Dank an L´axelle für diese Testprodukte!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen