Montag, 27. Juli 2015

And some bloggers gonna fake, fake, fake

Hallo meine Lieben,

bevor ich zum Thema komme, möchte ich mich einmal herzlich bei euch für die lieben Kommentare zum Bloggeburtstag bedanken! Eure Worte haben mir wirklich geholfen und außerdem zu einem neuem Header inspiriert, der allerdings noch in Bearbeitung ist. Aber ich denke, ihr werdet ihn mögen :)

Heute möchte ich euch ein AMU zeigen, dass mir persönlich wahnsinnig gut gefällt. Die Farben lassen meine Augen richtig strahlen und es sieht einfach perfekt aus. Aber seht selbst...



Entschuldigt bitte meinen Silberblick, aber ist es nicht wunderschön? Das Verrückte ist, dass es sich dabei nur um ein einziges Produkt handelt. Gibt es schon länger auf dem Markt und eigentlich habe ich es hier auch schon lange rumliegen. Aber noch NIE benutzt! Sicher wollt ihr trotzdem wissen, wie das Produkt heißt oder? 

Nun, es nennt sich FAKE! 

Wenn ihr nämlich genauer hinseht, werdet ihr bemerken dass ich eigentlich nur mein rechtes Auge geknipst habe! Anschließend habe ich das Bild einfach gespiegelt und schon sieht es aus wie ein perfekt symetrisches AMU;) 
Cool, oder? Außerdem habe ich natürlich meine Augenfarbe intensiviert, damit es noch besser aussieht. Und dann kam noch eine großzügige Ladung Weichzeichner hinzu. Okay, an der gesamten Bearbeitung muss ich sicherlich noch arbeiten aber für den ersten Versuch finde ich es schon ganz gut.
Ich glaube, das mache ich jetzt immer so. Was meint ihr? 

KEINE SORGE! Ich werde das natürlich nicht so machen. Aber warum zeige ich euch das? Weil mir genau solche Bilder in letzter Zeit immer wieder auffallen, besonders bei Instagram. Diese Bilder werden zigtausend Mal geliked, weil sie einfach perfekt aussehen. Zu perfekt! Und diese Bildern werden von Firmen auf deren Facebookseiten geteilt, um Werbung für die verwendeten Produkte zu machen! 

Das wird natürlich auch mit solchen Fotos gemacht, um ein Rouge oder Make Up zu bewerben! Dieses Bild habe ich übrigens einmal durch eine der zahlreichen Apps gejagt, damit meine Poren nicht mehr sichtbar sind und das weiß in meinen Augen noch weißer ist ;)

Mich kotzt das wirklich an! Es gibt so viele tolle Blogger, die sich tagtäglich Mühe geben mit ihren Looks. Kein Bild wird retuschiert, alles ist echt und nicht immer perfekt. Weil es auch gar nicht perfekt sein muss! Und trotzdem sieht es immer toll aus und vor allem echt. So, dass man sich vorstellen kann das vielleicht auch hinzubekommen.

Warum fallen so viele Menschen auf solche Bilder rein? Warum schaut niemand genau hin?
Ich habe es ja gewagt, eines dieser Bilder zu kritisieren und angemerkt dass es doch gespiegelt sei. Man konnte es einfach an den Wimpern sehen, links sah genauso aus wie rechts. Und damit meine ich HAARGENAU! Mir wurde direkt der Wind aus den Segeln genommen, aber das war ja klar! Man ist ja auch sofort ein Hater, selbst wenn man sachlich Kritik ausübt.

Ich finde es ja okay, wenn man temporäre Dinge retuschiert. So wie ein Pickel, der einfach das Gesamtbild total ruiniert. Aber Falten, Poren und andere kleine Makel sollten doch sichtbar sein. Ich kann auch verstehen, wenn Firmen Werbung mit diesen Bildern machen. Schließlich wollen die ihre Produkte ja verkaufen, aber authentisch ist das nicht. 

Ich kann euch jedenfalls versprechen, dass ihr so etwas bei mir nicht finden werdet. Meine Looks sind nie perfekt, denn ich bin keine Maschine. Ein Lidstrich klappt nicht immer und ich finde das sollte auch gezeigt werden. Ich finde das wichtig für die Mädels und Frauen, die gerade erst anfangen sich zu schminken. Gefakte Bilder schüchtern nur ein und man denkt sich, dass man das eh nie so hinbekommt. Ich möchte lieber ermutigen und zeigen, dass auch geübten Menschen Fehler passieren können.




Hier also die originalen Bilder ;) 

Was meint ihr dazu? Stören euch gefakte Bilder oder habt ihr auch schon das ein oder andere geliked? 


 

Kommentare:

  1. Huch, ich fand die Bilder auch irgendwie komisch, konnte aber nicht sagen, was es ist.
    Dass viele Bilder einfach ZU bearbeitet sind, ist mir auch schon aufgefallen, ich finde das schade und traurig (außerdem stinken meine Bilder da ja noch mehr gegen ab ;).
    Ich finde es sowieso schade, dass gerade auf Instagram immer mehr bearbeitete Bilder gezeigt werden und als "normal" verkauft werden.
    Ich habe auch Spaß an Bildbearbeitung, doch stelle ich es dann nicht als Realität dar, sondern kennzeichne mit #vielfilter ;)
    Bin voll deiner Meinung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bearbeite auch gerne mal Bilder, auch extremer bis zur Unkenntlichkeit. Natürlich nur just for fun,ich würde das niemals für den Blog benutzen!

      Löschen
  2. Ich bin da voll deiner Meinung. Ich sehe jeden tag auf der Arbeit wieviele Bilder bearbeitet werden obwohl sie eigentlich toll aussehen. Mich kotzt das an. Das Bild der Frau ist heute ehe schon zu verfälscht. So schlank das sie eigentlich bei jedem Schritt zusammen bricht und so perfekte haut wie ne Porzellanpuppe. Warum soll man sowas machen? Makel machen Menschen aus. Keiner ist perfekt. An makel wie falten sieht man das Leben. Beispiel lachfalten: warum solche falten retuschieren man sieht das der Mensch glücklich ist und schon sehr viel im leben gelacht hat weshalb der mensch doch glücklich ist. Sehe ich so ein Porzellangesicht denke ich immer der jenige hat nichts im leben erlebt. Für die Werbung des Produktes reicht es jedoch verfälscht aber das Bild der Frau. Das ist es was die Werbung so falsch macht. Wir achten bei der Werbung nämlich nicht nur auf das Produkt, sondern welche Emotion es in uns weckt. Deswegen hasse ich Werbung sie täuscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, geht mir bei Werbung auch of so. Das Schlimme ist, je mehr krass bearbeitete Bilder wir täglich sehen desto mehr "fressen" diese "Idealbilder" sich in unser Unterbewusstsein. Die Folge: Wir werden immer unzufriedener mit unserem Aussehen, traurig!

      Löschen
  3. Ich bin da voll deiner Meinung. Ich sehe jeden tag auf der Arbeit wieviele Bilder bearbeitet werden obwohl sie eigentlich toll aussehen. Mich kotzt das an. Das Bild der Frau ist heute ehe schon zu verfälscht. So schlank das sie eigentlich bei jedem Schritt zusammen bricht und so perfekte haut wie ne Porzellanpuppe. Warum soll man sowas machen? Makel machen Menschen aus. Keiner ist perfekt. An makel wie falten sieht man das Leben. Beispiel lachfalten: warum solche falten retuschieren man sieht das der Mensch glücklich ist und schon sehr viel im leben gelacht hat weshalb der mensch doch glücklich ist. Sehe ich so ein Porzellangesicht denke ich immer der jenige hat nichts im leben erlebt. Für die Werbung des Produktes reicht es jedoch verfälscht aber das Bild der Frau. Das ist es was die Werbung so falsch macht. Wir achten bei der Werbung nämlich nicht nur auf das Produkt, sondern welche Emotion es in uns weckt. Deswegen hasse ich Werbung sie täuscht.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich sehe das so ...sagen wir mittel? Also total unechte Bilder da finde ich das natürlich auch, aber ich selber mache an meinen Bildern auch gerne die Augenringe oder Äderchen in den Augen weg, weil mich das einfach im Gesamtbild stört und wenn ich das so machen mag, möchte ich auch das andere das so hinnehmen, dass ich das so mache ^^ jeder kann eben wie er mag. Für mich hat das auch nichts mit dem Make Up zu tun, denn die AMUs die ich dann zeige verändern sich dadurch nicht.
    Klar, wenn ich jetzt ne Foundation vorstellen würde und dann das Gesicht bearbeite wäre das ziemlicher quatsch, aber das tue ich eben auch nicht. Wenn ich allerdings einen Look von mir zeige mit ganzem Gesicht, mache ich da eben auch Pickelchen weg und wie gesagt Augenringe, denn das finde ich einfach nicht hübsch anzusehen und wenn ich diese Makel mit der Onlinewelt nicht teilen möchte finde ich sollte das auch ok sein ^^ da es bei mir nicht übertrieben doll ist finde ich das auch alles vollkommen ok.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mh ich sehe das ein bißchen anders. Natürlich sieht das AMU an sich durch die Bearbeitung (Äderchen etc.) nicht anders aus, aber die komplette Wahrnehmung ändert sich. Ein perfektes Auge ohne Äderchen oder Augenringe ist halt oft auch nicht die Realität ;) Allerdings muss ich bei dir sagen, dass es mir noch nie wirklich aufgefallen ist dass du da ein kleines bißchen bearbeitest. Hatte noch nie das Gefühl, dass da "irgendwas nicht stimmt" :)
      Temporäre Dinge wie Pickel retuschiere ich manchmal auch, wenn sie zu arg auffallen. Fältchen, Augenringe (mal mehr, mal weniger) etc. gehören aber zu mir und meinem Leben dazu :)

      Löschen
  5. Natürlich sind Fake-Bilder für Werbung super und wirksam. Wenn es jedoch um einen Blog geht, für den man vom Hersteller keine Kohle sieht, wie es bei Dir der Fall ist, sind Fake-Bilder ein absolutes No-Go. Machen die Blogger u.a.um klicks zu generieren und damit interessant für die Werbebranche zu werden. Natürliche und reale Bilder sehe ich in einem Hobbyblog natürlich lieber als gefakte Fotos. Schließlich will der Leser doch sehen, wie das Produkt wirklich wirkt. Wenn er sich verarschen lassen will, soll er direkt die Brigitte usw. lesen. Und sind wir mal ehrlich: Sandra, das hast du nicht nötig, deine Bilder sind immer erstklassig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist der Punkt! Wir Blogger sind ja eigentlich da, um uns von der Werbung abzugrenzen, eine eigene (nicht gekaufte) Meinung zu präsentieren und "echte" Bilder zu zeigen, womit sich jeder Mensch indentifizieren kann. Jedenfalls ist mir das besonders wichtig! Auch wenn ich damit nicht so erfolgreich bin, so bleibe ich lieber authentisch! :) Danke dir Michi :)

      Löschen
  6. Ha, ist mir gar nicht aufgefallen :D :D

    Also ich finde es nicht schlimm, wenn man zum Beispiel einen ekligen Pickel hat, der in der Nahaufnahme, z.B. bei Lippenswatches, zu sehen ist. Den würde ich auch wegmachen. Ich muss dazu sagen, ich benutze nur Picasa und da sind die Möglichkeiten begrenzt und ich hätte auch bei dem Pensum an Blogposts nicht die Zeit meine Bilder noch zu retuschieren. Zuschneiden, Helligkeit/Kontrast verbessern, fertig. Vom Weichzeichner halte ich ohne hin nix.

    LG Ina und tolles AMu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ich musste ewig nach einem passendem Foto von nem AMU suchen, damit die Spiegelung nicht auffällt. Oft knipse ich ja auch eher seitlich etc. ;)
      Pickel wegzuretuschieren finde ich wie gesagt ja auch nicht schlimm. Kenne aber auch eine Bloggerin, die früher immer ihre Augenfältchen (mehr schlecht als recht) wegretuschiert hatte. Und sowas finde ich nicht okay.
      Ich bearbeite meine Bilder genauso wie du :)
      Danke dir, Ina :)

      Löschen
  7. ich retuschiere wenn dann auch nur Pickel... bin immer Mega deprimiert, wenn ich Blogger mit so augenscheinlich schöner Haut sehe. Ich versuche mir dann vor Augen zu halten, dass es retuschiert ist. Ich für mich möchte auf jeden Fall, dass sich die Leserin meines Blogs auch identifizieren kann.

    AntwortenLöschen